Göttingen reagiert auf Absagen für Final-Turnier

Sportinformationsdienst
Sport1

Die BG Göttingen hat für das Finalturnier in der easycredit Basketball-Bundesliga im Juni in München die niederländischen Nationalspieler Leon Williams und Jito Kok verpflichtet.

Aufbauspieler Williams stand zwischen 2016 und 2018 schon einmal in Göttingen unter Vertrag, Center Kok war in der Saison 2016/2017 Trainingsspieler bei der BG.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte die BBL beschlossen, dass die restliche Saison mit zehn der 17 Teams im Turnierformat zu Ende gespielt werden soll. Das grüne Licht von den zuständigen Behörden fehlt allerdings noch. Die Teams haben sich darauf geeinigt, für das Turnier zwei Neuverpflichtungen pro Mannschaft zuzulassen. 

Auch Star-Center Osetkowski sagt ab

Bei Göttingen haben sich Dylan Osetkowski, Adam Waleskowski und Kyan Anderson gegen eine Teilnahme entschieden, alle anderen Akteure des Vereins haben ihre Verträge für das Turnier verlängert.


Williams wird nach Beendigung des Turniers zum niederländischen Klub Donar Groningen zurückkehren, Kok wird bei den Kangoeroes Baskets Mechelen aus Belgien zurückerwartet. Die Ligen in Belgien und den Niederlanden haben ihre Saison abgebrochen.

Lesen Sie auch