Günther voller Motivation: Formel-E-Abschied von BMW mit WM-Titel

Heiko Stritzke
·Lesedauer: 1 Min.

BMW-Andretti-Pilot Maximilian Günther ist zuversichtlich, dass er seinem Arbeitgeber bei dessen letzten Jahr in der Elektroformelserie mit einer Chance auf den WM-Titel verabschieden kann.

Günther, der sich für zwei der drei Siege von BMW in der vergangenen Saison verantwortlich zeigte, ist überzeugt, dass das Team ein Paket hat, mit dem es die Dominanz von DS Techeetah beenden kann.

Den Problemen, die vor allem in Berlin ein gutes Endergebnis in der Saison 2019/20 zunichte gemacht haben, sei man auf den Grund gegangen.

"Wir haben von August bis hierhin alle Bereiche, in denen wir uns verbessern und an denen wir arbeiten mussten, gründlich untersucht", sagt er gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

"Meines Erachtens haben wir einen guten Job in der Pause gemacht, gute Entwicklungen getätigt und die richtigen Entscheidungen getroffen. Ich denke, dass wir ein gutes Paket haben."

"Ich entwickle mich als Fahrer beständig weiterund versuche immer, mich zu verbessern. Ich habe das Gefühl, dass wir alle Zutaten beisammenhaben, die wir brauchen, um um diesen Titel zu kämpfen. Das ist zweifellos unser Ziel."

"Gleichzeitig wissen wir alle, wie schwierig die Formel E ist. Der Wettbewerb ist riesig und es gibt keinerlei Garantien. Wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren und alles aus uns herausholen. Wenn wir jeden Tag den bestmöglichen Job machen, haben wir eine Chance, in den Kampf [um den Titel] einzugreifen."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.