Geht der FC Bayern München vorerst leer aus? Berater deutet Verbleib von Dayot Upamecano bei RB Leipzig an

Goal.com

Innenverteidiger Dayot Upamecano könnte RB Leipzig auch über den Sommer hinaus erhalten bleiben. Das deutete sein Berater Volker Struth am Sonntag in der TV Sendung "Doppelpass" auf Sport 1 an.

"Ich glaube nicht an große Transfers. Ich denke Upamecano ist ein Spieler für einen großen Transfer. Dann ist die Aussage ja eigentlich getan", sagte Struth angesprochen auf das kommende Transferfenster im Schatten der Corona-Krise. 

RB Leipzig: Verlängerung mit Dayot Upamecano um ein Jahr?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Diese Aussage Struths deutet indirekt auf eine Verlängerung des Vertrages des 21-jährigen Franzosen in Leipzig an. Der aktuelle Kontrakt läuft im Sommer 2021 an aus und RB machte in der Vergangenheit bereits mehrfach deutlich, keinen Spieler ablösefrei ziehen zu lassen. Das deckt sich mit Medienberichten aus den vergangenen Wochen, wonach der Innenverteidiger seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängern soll. Der Vertrag sei bereits ausgehandelt worden und damit unterschriftsreif.

Zuletzt wurde Upamecano mehrfach mit einem Wechsel zum FC Bayern München in Verbindung gebracht. Auch Real Madrid wurde als möglicher Abnehmer genannt.

Allerdings soll an der Säbener Straße zuletzt ein Umdenken eingesetzt haben, das Interesse am französischen Nationalspieler soll zurückgestellt worden sein.

 

 

Lesen Sie auch