Geldstrafe für Dynamo Dresden

Geldstrafe für Dynamo Dresden
Geldstrafe für Dynamo Dresden

Der abstiegsbedrohte Zweitligist Dynamo Dresden wird für das Verhalten seiner Fans zur Kasse gebeten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Tabellen-16. zu 9000 Euro Strafe.

Beim Gastspiel bei Holstein Kiel am 5. November des Vorjahres (1:2) brannten Dynamo-Fans mindestens 20 pyrotechnische Gegenstände ab. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.