"Genau der richtige Mann" für den DFB: Watzke und Rauball voll des Lobes für Keller

SID
"Genau der richtige Mann" für den DFB: Watzke und Rauball voll des Lobes für Keller
"Genau der richtige Mann" für den DFB: Watzke und Rauball voll des Lobes für Keller

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (60) von Borussia Dortmund und Reinhard Rauball (72), scheidender Präsident der Deutschen Fußball Liga, haben in den höchsten Tönen von Fritz Keller geschwärmt. Der Klubchef des Bundesligisten SC Freiburg soll neuer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) werden. Keller sei eine "super Wahl. Ich war sehr, sehr glücklich, als ich das gehört habe", sagte Watzke am Rande des Sport Bild Award in Hamburg: "Fritz Keller ist genau der richtige Mann dafür."
Rauball nannte Keller "eine großartige Persönlichkeit". Der 62 Jahre alte Winzer und Hotelier, ein Patenkind des deutschen Ehrenspielführers Fritz Walter, habe in Freiburg bewiesen, "dass er dieses Geschäft beherrscht - nicht nur das Profi-Geschäft", so Rauball. Keller sei auch ein ausgesprochener Förderer der Nachwuchsarbeit und des Frauen-Fußballs. Keller sei ein "Vertreter für beide Seiten", also der Profis und der Amateure. Sollte Keller gewählt werden, wäre er eine "tolle Verpflichtung".
Keller wird am Mittwoch in Berlin den Regionalverbänden des DFB und den Profiklubs als künftiger Präsident vorgestellt. Die DFB-Findungskommission hat ihn einstimmig vorgeschlagen. Keller soll beim Bundestag am 27. September zum Nachfolger des zurückgetretenen Reinhard Grindel gewählt werden.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch