Geniestreich! Bucks überrumpeln die Startruppe der Nets

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Geniestreich! Bucks überrumpeln die Startruppe der Nets
Geniestreich! Bucks überrumpeln die Startruppe der Nets

Die Milwaukee Bucks geben im Kampf um den Einzug in die Finals der Eastern Conference in der NBA noch nicht auf.

In Spiel 3 der Serie gegen die Brooklyn Nets gewann das Team aus Wisconsin sein erstes Heimspiel mit 86:83 und verkürzte damit auf 1:2.

Matchwinner auf Seiten der Bucks war diesmal aber weder der entthronte MVP der Vorsaison, Giannis Antetokounmpo, noch Khris Middleton.

Holiday von den Bucks überrascht die Nets

Jrue Holiday brachte seine Mannschaft mit einem Layup 11,4 Sekunden vor Schluss in Führung und überraschte damit den Favoriten aus Brooklyn.

"Ich hatte das Gefühl, sie dachten, ich will eine Auszeit veranlassen", sagte Holiday nach dem Spiel. "Ich dachte mir aber, ich nehme ein paar Sekunden von der Uhr und sah nur noch Bruce Brown vor mir. Ich ging ins Eins-gegen-Eins und verwandelte den Layup."

Durant-Fehlwurf entscheidet das Spiel

Nachdem Middleton wenig später noch zwei Freiwürfe versenkt hatte, nahm Nets-Superstar Kevin Durant mit der Schlusssirene noch einen Dreipunkte-Wurf, scheiterte aber damit.

Bester Werfer bei den Nets, die erneut auf den verletzten James Harden verzichten mussten, war Durant dennoch mit 30 Punkten. Bei den Bucks trafen Middleton (35 Punkte) und Antetokounmpo (33 Punkte, 14 Rebounds) am besten.

Spiel 4 steigt am Sonntagabend ab 21.30 Uhr wieder in Milwaukee.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.