Geringes Interesse an Deutschland-Spiel

Die schwache WM-Generalprobe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Oman ist auf nur geringes Zuschauerinteresse gestoßen. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Den 1:0-Erfolg der Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick in Maskat verfolgten am Mittwochabend bei RTL durchschnittlich 4,26 Millionen Zuschauer, der Marktanteil betrug nach Angaben des Senders 19,3 Prozent. (EINZELKRITIK: Viermal die 5 - nur Debütant überzeugt)

Ein Grund für die Quote könnte auch die frühe Anstoßzeit (18.00 Uhr MEZ) sein. Beim letzten Nations-League-Spiel in England schalteten im Schnitt noch 7,59 Millionen ein (Marktanteil: 29,0 Prozent). (NEWS: Oman-Fangesang: Das steckt dahinter)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.