Getriebewechsel: Ricciardo auf Startplatz 15 zurückversetzt

SID
Getriebewechsel: Ricciardo auf Startplatz 15 zurückversetzt

Die Chancen von Formel-1-Pilot Daniel Ricciardo auf den ersten Sieg eines Australiers beim Heimrennen sind weiter gesunken. Der 27-Jährige wurde wenige Stunden vor dem Saisonauftaktrennen am Sonntag in Melbourne (7.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) wegen eines Getriebewechsels vom zehnten auf den 15. Startplatz zurückversetzt.
Der Getriebewechsel war nötig geworden, weil der WM-Dritte der Vorsaison seinen Red Bull im letzten Teil des Qualifyings am Samstag bei einem Abflug stark beschädigt hatte. Ohne vollendete Runde im Q3 war Ricciardo zunächst als Zehnter gewertet worden.
Einer der Profiteure von Ricciardos Rückversetzung ist Renault-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich), der um eine Position auf Startplatz elf vorrückt. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (Heppenheim) geht hinter Pole-Setter Lewis Hamilton (England/Mercedes) von Rang zwei ins Rennen, der Worndorfer Pascal Wehrlein (Sauber) hatte seinen Start am Samstag abgesagt.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen