Gewollt: der erste Heimsieg

·Lesedauer: 1 Min.
Gewollt: der erste Heimsieg
Gewollt: der erste Heimsieg

Am kommenden Samstag treffen die FC Würzburger Kickers auf die SV Wehen Wiesbaden. Letzte Woche siegte Würzburg gegen den 1. FC Magdeburg mit 2:1. Damit liegen die Kickers mit sieben Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Jüngst brachte Borussia Dortmund II Wiesbaden die dritte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei.

Daheim haben die FC Würzburger Kickers die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus vier Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Mehr als Platz 18 ist für den Gastgeber gerade nicht drin. Der aktuelle Ertrag der Kickers zusammengefasst: einmal die Maximalausbeute, vier Unentschieden und vier Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte Würzburg lediglich einen Sieg.

Der Defensivverbund der SV Wehen Wiesbaden präsentiert sich noch nicht sattelfest und so kassierte man bisher zwölf Gegentreffer. Dagegen läuft es in der Offensive mit zwölf geschossenen Toren bereits rund. Nach neun gespielten Runden gehen bereits 14 Punkte auf das Konto der Gäste und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden achten Platz.

Die Statistik verspricht ein hart umkämpftes Match. Austeilen können beide Mannschaften zumindest.

Gegen Wiesbaden rechnen sich die FC Würzburger Kickers insgeheim etwas aus – gleichwohl geht die SV Wehen Wiesbaden leicht favorisiert ins Spiel.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.