Gewollt: der erste Heimsieg

Gewollt: der erste Heimsieg
Gewollt: der erste Heimsieg

Am kommenden Sonntag trifft die Heimmannschaft auf die TSG. Gegen den 1. FSV Mainz 05 war für die Hertha im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Zuletzt spielte Hoffenheim unentschieden – 0:0 gegen den Sport-Club Freiburg.

Daheim hat Hertha BSC die Form noch nicht gefunden: Die zwei Punkte aus drei Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Elf von Coach Sandro Schwarz steht aktuell auf Position 13 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Wer die Hertha als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 16 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Bisher verbuchte Hertha BSC einmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und drei Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang der Hertha auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 13 Punkte auf das Konto der TSG 1899 Hoffenheim und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz. Die bisherige Ausbeute der Gäste: vier Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen.

Gegen das Team von Trainer André Breitenreiter rechnet sich Hertha BSC insgeheim etwas aus – gleichwohl geht die TSG leicht favorisiert ins Spiel.