Giani streicht Baxpöhler aus Kader für Olympia-Kader

Sportinformationsdienst
Sport1

Die deutschen Volleyballer kämpfen ohne Noah Baxpöhler um das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio. Bundestrainer Andrea Giani strich den Mittelblocker als letzten Spieler aus dem Kader für das Qualifikationsturnier in Berlin, bei dem die DVV-Auswahl gegen sieben Nationen um nur einen Tokio-Startplatz kämpft.

"Es war keine Entscheidung gegen die Leistung von Noah. Er hat in der Vorbereitung sehr gut trainiert. Es ist wichtig, dass wir im Angriff breit aufgestellt sind und deswegen habe ich mich für fünf Außenangreifer entschieden", sagte Giani.

Grozer und Kampa führen Team an

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Angeführt wird das deutsche Team von Starspieler Georg Grozer und Kapitän Lukas Kampa. Zum Auftakt der Gruppenphase trifft Deutschland am Sonntag (ab 19.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) auf Tschechien.


Weitere Gegner sind Belgien und Vize-Europameister Slowenien. Nur der Turniersieger darf die Reise nach Japan antreten.


"Wir wollen Sonntag mit einem Sieg starten und Selbstvertrauen tanken. Alle Spieler sind bereit und hungrig, um sich den Olympia-Traum zu Hause zu erfüllen. Wir wissen, dass es schwer wird, glauben aber an unsere Chance", sagte Giani.

Lesen Sie auch