Gidey pulverisiert Weltrekord

·Lesedauer: 1 Min.
Gidey pulverisiert Weltrekord
Gidey pulverisiert Weltrekord

Die Äthiopierin Letesenbet Gidey hat in Valencia den Halbmarathon-Weltrekord pulverisiert.

Die Olympia-Dritte von Tokio über 10.000 m unterbot in 1:02:52 Stunden die bisherige Bestmarke von Marathon-Weltmeisterin Ruth Chepngetich (Kenia) aus dem April in Istanbul um satte 70 Sekunden.

Für den Sieg erhielt Gidey, die in Valencia ihren ersten Halbmarathon bestritt, ein Preisgeld von 35.000 Euro sowie einen Weltrekord-Bonus von 70.000 Euro. Die 23-jährige Gidey hält auch unter anderem den Weltrekord über 5000 und 10.000 m.

Im Männer-Rennen verbesserte der Wattenscheider Amanal Petros den 28 Jahre alten deutschen Rekord von Carsten Eich um 25 Sekunden auf 60:09 Minuten. Seine eigene Bestzeit steigerte der 26-jährige Petros, der bereits deutscher Rekordhalter im Marathon (2:07:18) ist, um fast eineinhalb Minuten. Als bester Europäer erreichte Petros in Valencia Rang zwölf, den Sieg sicherte sich der Kenianer Abel Kipchumba in 58:07 Minuten.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.