Giovanni Reyna über die Unterstützung seiner BVB-Teamkollegen: "Sogar Messi und Ronaldo machen Fehler"

Goal.com

Giovanni Reyna, der bei Borussia Dortmund zu den Entdeckungen der Rückrunde gehört, hat in einem Interview verraten, wie Jadon Sancho ihm dabei geholfen habe, sich an seine regelmäßigen Einsätze in der Bundesliga zu gewöhnen.

"Ich denke, das Wichtigste für jeden jungen Spieler ist es, selbstbewusst zu sein - ich bin hier, weil ich dazugehöre", sagte Reyna im Gespräch mit ESPN und erklärte mit Blick auf die Unterstützung seiner Teamkollegen: "Sie haben mir gesagt, dass sogar Messi und Ronaldo Fehler machen."

Insbesondere die Ratschläge des 20-jährigen Sancho hätten ihm Anfang des Jahres geholfen: "Jadon weiß, wie ich mich fühlte. Er war für mich da und ich konnte immer zu ihm gehen, wenn ich abseits des Feldes seine Hilfe gebraucht habe", zeigte sich Reyna dankbar für dessen offenes Ohr.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

BVB-Talent Reyna über Rückschläge im Leben: "Den Blick nach vorne richten"

Bislang kommt Reyna auf elf Einsätze für Borussia Dortmund, im DFB-Pokal gegen Werder Bremen gelang ihm Anfang Februar sogar sein erster Treffer für die Profis. Auch deshalb zeigte sich BVB-Neuzugang Erling Haaland zuletzt beeindruckt von dem US-amerikanischen Talent, der es "bis zur absoluten Weltspitze" schaffen könne.

"Es gab einige schwierige Zeiten, und ich wusste, dass es nicht einfach werden würde", betonte Reyna, der erst im letzten Sommer zum BVB gewechselt war: "Aber alles, was ich tun muss, ist, meinen Blick nach vorne zu richten und die Zukunft im Auge zu behalten. Hoffentlich kann ich noch mehr coole Sachen machen", sagte er.

Lesen Sie auch