Gislason über Tod seiner Frau: "Schockierend, wie schnell alles ging"

·Lesedauer: 2 Min.
Gislason über Tod seiner Frau: "Schockierend, wie schnell alles ging"
Gislason über Tod seiner Frau: "Schockierend, wie schnell alles ging"

Handball-Bundestrainer Alfred Gislason hat erstmals öffentlich über den Tod seiner Ehefrau Kara gesprochen.

“Es war schockierend, wie schnell alles ging”, sagte er in einem Interview der Sport Bild.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Wegen der Krebsdiagnose Anfang Mai hatte der Isländer vor den Olympischen Spielen in Tokio seinen Rücktritt geplant, seine Frau, mit der er seit dem 16. Lebensjahr zusammen war, habe ihn daraufhin aber davon überzeugt weiterzumachen.

“Ich glaube, es war der 3. Mai, am Tag nach dem Estland-Spiel, als ich nach Hause kam. Wir gingen zum Arzt, dann gab es eine Diagnose, die alles veränderte. Der Krebs war mit aller Macht und Brutalität zurückgekommen. Es war ein Gehirntumor, ein extrem seltener und bösartiger”, sagte Gislason:

Gislason dachte über DHB-Abschied nach

“Meine erste Reaktion war, ich rufe Axel Kromer (DHB-Sportvorstand; d. Red.) an, kündige und wir gehen dann nach Island und verbringen die Zeit, die Kara noch bleibt, gemeinsam in Island. Dann sagte Kara aber: ‘Nein.’ Als hätte sie es geahnt, dass sie schon früher geht. Da hatte ich noch gedacht, wir schaffen noch ein halbes Jahr zusammen.”

Entdecke die Welt der SPORT1-Podcasts auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Dem Deutschen Handballbund, so Gislason, sei er "äußerst dankbar, dass sie mich den ganzen Mai in Ruhe gelassen haben. Kara war auch wirklich sauer auf mich, als ich sagte, ich höre auf. Sie hat gewusst, dass der Handball für mich wichtig ist, wenn sie nicht mehr lebt, dass ich weitermache."

Gislasons Ehefrau verstarb am 31. Mai. “Das war und ist immer noch unglaublich hart”, sagte Gislason, der seine Frau im Alter von zwölf Jahren kennengelernt hatte. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der HBL)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.