Darum sitzt Sancho in Gladbach auf der Bank

SPORT1
Sport1

Im Top-Spiel der Bundesliga am Samstagabend empfängt Mönchengladbach Dortmund zum Borussen-Duell. (Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund ab 18:30 Uhr im LIVETICKER)

Beim BVB ändert Coach Lucien Favre nichts an der Grundordnung und schickt sein Team wieder im 3-4-3 aufs Feld. Allerdings überrascht er damit, dass er Jadon Sancho auf die Bank setzt. Der Youngstar ist der beste Scorer der Schwarz-Gelben.

Aufstellung BVB: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Witsel, Can, Guerreiro - Brandt, Haaland, Hazard

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Darum beginnt der BVB ohne Jadon Sancho

"Er hat am Dienstag und Mittwoch nicht trainiert", erklärt Favre vor der Partie bei Sky den Verzicht auf Sancho: "Er hat sich nicht gut gefühlt und kam heute zu mir und sagte mir, dass er sich nicht fit genug sei für die Startelf."

Bei den Fohlen gibt es derweil in der Startelf keine großen Überraschungen. Lars Stindl darf nach seiner Gala vom vergangenen Wochenende natürlich wieder von Beginn an ran. Kramer und Plea beginnen für Thuram und Strobl. 

Aufstellung Gladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer - Neuhaus, Zakaria - Hofmann,  Stindl, Plea


"Wir wollen schnell unseren Rhythmus finden und unsere Zuschauer mitnehmen", sagt Fohlen-Coach Marco Rose vor der Partie bei Sky: "Ich erwarte eine intensive Partie, es sind viele gute Fußballer auf dem Platz."


BVB weiter ohne Reus

Der Tabellen-Dritte (48 Punkte) ist dabei beim Tabellen-Vierten (46 Punkte) zu Gast. (SERVICE: Tabelle der Bundesliga) Die Borussen aus Westfalen gewannen das vergangene Spiel mit 1:0 gegen Freiburg und befinden sich aktuell auf Kurs.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Obwohl der BVB in den letzten zwei Spielen gegen die Fohlen-Elf zwei Siege verbuchen konnte, warnt der Schweizer seine Mannschaft.

"Die Spiele waren sehr eng und sehr schwer. Sie haben eine sehr gute Mannschaft. Gladbach kann mehrere Systeme spielen, die Basis ist ein 4-2-3-1. Sie können das aber im Spiel ändern, oftmals mit Zakaria oder Strobl als Innenverteidiger. Das machen sie sehr gut", sagte Favre vollen Lobes.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

Für den Coach der Schwarz-Gelben dürfte es zudem ein besonderes Spiel sein. Der 62-Jährige kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Von 2011 bis 2015 trainierte der Schweizer die Gladbacher Borussia.

Lesen Sie auch