Gladbach will nach Bayern-Gala in der Liga nachlegen

·Lesedauer: 1 Min.
Gladbach will nach Bayern-Gala in der Liga nachlegen
Gladbach will nach Bayern-Gala in der Liga nachlegen

Nach der Pokal-Gala gegen Bayern München will Borussia Mönchengladbach in der Fußball-Bundesliga gegen einen der kleineren Gegner nachlegen.

„Nach so einem großen Spiel, über das tagelang gesprochen wurde, müssen wir den Bundesliga-Alltag wieder vor Augen haben“, sagte Sportdirektor Max Eberl am Freitag in der Pressekonferenz vor der Partie am Sonntag gegen den VfL Bochum (Bundesliga: Borussia Mönchengladbach - VfL Bochum, So. ab 17.30 Uhr im LIVETICKER): „Es geht darum, das, was wir im Stande sind, gegen große Gegner zu leisten, auch gegen die zu leisten, wo jeder erwartet, dass wir automatisch gewinnen.“

Gladbach glänzt gegen FC Bayern und BVB

Das Problem der Gladbacher, die schon vor dem 5:0 gegen Bayern bereits in der Liga ein 1:1 gegen den Rekordmeister erzielt und unter anderem gegen Borussia Dortmund (1:0) gewonnen hatten, sind die fehlenden Erfolge gegen die Teams aus dem Tabellenkeller. Somit stehen nach neun Spielen auch nur elf Punkte zu Buche.

"Wir müssen einfach diesen Schwung mitnehmen und dieses Spiel gewinnen, denn wir wollen in der Liga nach vorne kommen", betonte auch Trainer Adi Hütter. Vor Aufsteiger Bochum hat der Österreicher allerdings Respekt: "Sie sind auf einem guten Weg, spielen einen sehr dynamischen, athletischen Fußball. Ich glaube nicht, dass Bochum sich hier hinten reinstellt."

Bis auf U21-Nationalspieler Jordan Beyer, der wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel länger ausfällt, erwartet Hütter „alle an Bord“.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.