Gold in Gefahr? Kombi-Star Riiber mit Rückenproblemen

·Lesedauer: 1 Min.
Gold in Gefahr? Kombi-Star Riiber mit Rückenproblemen
Gold in Gefahr? Kombi-Star Riiber mit Rückenproblemen

Gold-Favorit Jarl Magnus Riiber plagt sich wenige Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele mit Rückenproblemen herum.

Der Dominator der Nordischen Kombination verzichtet wegen der Blessur auf den ersten von zwei Wettbewerben im italienischen Val di Fiemme am Wochenende.

Am Sonntag will er nach Angaben des norwegischen Teams aber starten.

"Ich bin schon ein bisschen in Val di Fiemme gesprungen und habe mir dabei eine kleine Rückenverletzung zugezogen", sagte Riiber norwegischen Medien. Es handle sich um eine Blockade, "das ist ein bisschen blöd".

Nach Val di Fiemme wollte Riiber, der in diesem Winter acht der neun Einzelkonkurrenzen gewann, ohnehin eine Pause einlegen. Erst zur Olympia-Generalprobe in Seefeld Ende Januar war wieder ein Start geplant.

Die Winterspiele in Peking beginnen am 4. Februar.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.