Großes Comeback als Zweifach-Mama?

Großes Comeback als Zweifach-Mama?
Großes Comeback als Zweifach-Mama?

Die sechsmalige Rodel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger lässt sich die Option auf ein zweites Comeback „total offen“. Sie sei „extrem locker und entspannt“, sagte die 34-Jährige dem Münchner Merkur: „Ich bin im Hier und Jetzt. Wenn unser zweites Kind da ist, schaue ich: Wie geht es mir? Was sagt mein Körper? Kriege ich die Motivation noch mal her?“

Natalie Geisenberger erwartet ihr zweites Kind

Geisenberger erwartet mit Ehemann Markus Scheer, mit dem sie bereits einen zweijährigen Sohn hat, ihr zweites Kind. Die neunmalige Weltmeisterin betonte dabei den Unterschied zu ihrer ersten Schwangerschaft: Damals habe sie "sehr lange noch trainiert". Jetzt sei "es natürlich anders - denn jetzt habe ich ja bereits ein Kind und der Kleine möchte bespaßt werden."

Trainingseinheiten im Sinne des Leistungssports betreibe sie derzeit nicht. "Ich bewege mich viel mit unserem Hund und wenn ich Lust habe, gehe ich mal auf den Berg", sagte die angehende Zweifachmama - und ergänzte mit einem Schmunzeln: "Dazu muss ich inzwischen echt Gas geben, wenn mein Sohn auf dem Roller oder seinem Radl flitzt."

In Peking hatte Geisenberger zum dritten Mal in Folge nach Sotschi 2014 und Pyeongchang 2018 einen doppelten Triumph im Einzel und mit dem Team gefeiert. Dabei sei ihr erstes Comeback alles andere als leicht gewesen: „Am Ende steht die Kitsch-Geschichte mit dem Happy End, zwei Goldmedaillen als Lohn. Aber diese zwei Jahre waren für Körper und Geist sehr, sehr herausfordernd.“