Wieder Gold: Kubaner schreibt Geschichte

·Lesedauer: 1 Min.
Wieder Gold: Kubaner schreibt Geschichte
Wieder Gold: Kubaner schreibt Geschichte

Der Kubaner Mijain Lopez Nunez hat als erster Ringer der Olympia-Geschichte zum vierten Mal Gold geholt. Der 38-Jährige gewann am Montag das Finale der Klasse bis 130 kg im griechisch-römischen Stil gegen Jakobi Kajaia (Georgien) und bleibt bei Olympischen Spielen seit 2008 ungeschlagen.

Der fünfmalige Weltmeister ist in seiner Heimat ein Superstar, in Tokio trug er bei der Eröffnungsfeier zum vierten Mal in Folge die Fahne Kubas.

Bei den Frauen hat Kaori Icho als einzige Ringerin bisher ebenfalls viermal Gold gewonnen. In Tokio, wo Frauen-Ringen erst zum fünften Mal zum Programm gehört, ist die Japanerin nicht mehr am Start.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.