Golf: Gribble verscheucht Alligator

Eine ruhige Hand zeigte Cody Gribble beim Arnold Palmer Invitational nicht nur mit dem Schläger in der Hand. Der Golfer verscheuchte einen Alligator.

Eine ruhige Hand zeigte Cody Gribble beim Arnold Palmer Invitational nicht nur mit dem Schläger in der Hand. Der Golfer verscheuchte einen Alligator.

In Florida ist es nicht ungewöhnlich, beim Golfen auf manch ungeladenen Gast zu treffen: Ein Alligator machte es sich am Rande des Kurses in Orlando bequem und wurde von seinem Plätzchen von Golfer Cody Gribble verscheucht. Dieser täschelte das Tier am Schwanz und ließ es so erschrocken in den anliegenden See zurückspringen.

Gribble umging mit seinem Eingreifen eine Unterbrechung des Events, konnte sportlich aber für deutlich weniger Aufsehen sorgen. In Führung liegen Matt Fitzpatrick und der Argentinier Emiliano Grillo. Favorit Rory McIlroy hängt mit einer 74 den Konkurrenten um sieben Schläge hinterher.

Mehr bei SPOX: Kaymer mit schwachem Start - Gal überzeugt | Stöger: "Keine Weltuntergangsstimmung" | Altehrwürdiger Muirfield Golf-Klub lässt Frauen zu

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen