Harm schiebt sich bei US Open nach vorne

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Harm schiebt sich bei US Open nach vorne
Harm schiebt sich bei US Open nach vorne

Golferin Leonie Harm hat bei ihrem Major-Debüt einiges an Boden gut gemacht und steuert einem beachtlichen US-Open-Ergebnis entgegen.

Die 23 Jahre alte Stuttgarterin spielte auf der dritten Runde im Olympic Club von San Francisco eine 73 und schob sich mit nun 221 Schlägen (acht über Par) vom geteilten 59. auf den 40. Platz nach vorne.

"Zu Beginn der Runde musste ich auf den schwierigsten Löchern einige Federn lassen, habe es aber dann doch geschafft, mich mit einem guten Lauf zurückzukämpfen", sagte Harm: "Insgesamt bin ich mit meiner Performance heute zufrieden."

Harm hatte als einzige deutsche Golferin den Cut nach zwei Runden überstanden, ein Quartett um British-Open-Siegerin Sophia Popov (St. Leon-Rot) war vorzeitig ausgeschieden. Die Führung übernahm auf der dritten Runde die Amerikanerin Lexi Thompson (206 Schläge) von der nun zweitplatzierten Yuka Saso (Philippinen).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.