Historischer Rekord-Zahltag für Golferin

Historischer Rekord-Zahltag für Golferin
Historischer Rekord-Zahltag für Golferin

Die australische Profigolferin Minjee Lee hat bei den US Open in Southern Pines/North Carolina ein Rekord-Preisgeld gewonnen. (NEWS: Alles zum Golf)

Die 26-Jährige erhielt für den zweiten Major-Sieg ihrer Karriere einen Siegerscheck in Höhe von erstmals 1,8 Millionen Dollar. Insgesamt war das Turnier mit zehn Millionen Dollar dotiert.

Die 26-Jährige aus Perth verteidigte auf der Schlussrunde ihre Führung vor Mina Harigae (USA), die mit vier Schlägen Rückstand ins Klubhaus kam.

Caroline Masson (Gladbeck) und Isabell Gabsa (München) landeten auf dem geteilten 50. Rang. Sophia Popov aus St. Leon Rot, die 2020 die British Open gewonnen hatte, war bereits am Cut gescheitert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.