Golf: McIlroy fordert Alkoholbegrenzung für Golf-Fans: "Bereitet mir Kopfschmerzen"

SPOX
Der frühere Weltranglistenerste Rory McIlroy hat die Nase von angetrunkenen Fans voll und fordert deshalb eine Verkaufsbegrenzung von Alkohol auf Golfplätzen.

Golf: McIlroy fordert Alkoholbegrenzung für Golf-Fans: "Bereitet mir Kopfschmerzen"

Der frühere Weltranglistenerste Rory McIlroy hat die Nase von angetrunkenen Fans voll und fordert deshalb eine Verkaufsbegrenzung von Alkohol auf Golfplätzen.

Der frühere Weltranglistenerste Rory McIlroy hat die Nase von angetrunkenen Fans voll und fordert deshalb eine Verkaufsbegrenzung von Alkohol auf Golfplätzen.

"Das bereitet mir Kopfschmerzen", sagte der Nordire laut ESPN am Rande des US-Turniers in Orlando. Das Thema sei "ermüdend".

Auf der dritten Runde am Samstag sei es im Publikum zum wiederholten Mal zu einem Aussetzer eines Betrunkenen gekommen. "Ein Typ hat immer wieder den Namen meiner Frau gerufen", sagte McIlroy: "Ich bin zu ihm gegangen, um mit ihm zu sprechen. Und er hatte etwas zu viel intus, um ehrlich zu sein."

Darum seien Maßnahmen notwendig. "Sie müssen den Alkoholverkauf auf dem Kurs limitieren. Oder etwas anderes machen, denn es wird von Woche zu Woche schlimmer", sagte McIlroy. Superstar Tiger Woods sieht die Sache entspannter. "So lange sie nicht beim Schlag rufen, ist alles okay", sagte der US-Amerikaner: "Sie haben eine gute Zeit. Es ist ein Spaß."

Mehr bei SPOX: Tiger Woods fällt in Orlando zurück: "Eine Plackerei" | Nach Handgelenkverletzung: Kaymer peilt Start beim Masters an | Weltrangliste: Tiger Woods macht nach Platz zwei bei US-Turnier 239 Plätze gut

Lesen Sie auch