Golf: Schmid bei Dutch Open nach starker Runde auf Rang drei

·Lesedauer: 1 Min.
Golf: Schmid bei Dutch Open nach starker Runde auf Rang drei
Golf: Schmid bei Dutch Open nach starker Runde auf Rang drei

Golfprofi Matthias Schmid (Regensburg) hat sich bei den Dutch Open nach einer starken 65er-Runde auf den geteilten dritten Rang vorgespielt. Vor der entscheidenden vierten Runde am Sonntag liegt Schmid mit 202 Schlägen nur einen Schlag hinter Rang zwei, Kristoffer Broberg (193) steht kurz vor dem Gesamtsieg im niederländischen Cromvoirt. Der Schwede benötigte für den Par-72-Kurs am Samstag nur 61 Schläge.

In Schlagdistanz befindet sich Maximilian Kieffer (Düsseldorf/206) auf dem geteilten zehnten Rang. Der 31-Jährige fiel nach einer schwachen 72 jedoch deutlich zurück, nach Tag zwei lag er noch auf dem geteilten vierten Platz des mit einer Million Dollar dotierten Turniers. Marcel Siem (Ratingen/208) spielte am Samstag eine 71 und findet sich auf dem geteilten Rang 21 wieder.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.