Leiche lag auf dem Golfplatz: Golf-Talent offenbar ermordet

Editor Yahoo Sports
Yahoo Sport Deutschland

Schrecklicher Fund auf einem Golfkurs im US-Bundesstaat Iowa: Dort wurde offenbar die spanische Europameisterin Celia Barquin getötet. Die Polizei nahm bereits einen Verdächtigen fest.

(Bild: twitter/EGA_golf)
(Bild: twitter/EGA_golf)

Im Juli feierte Celia Barquin den bislang größten Erfolg ihrer nich jungen Golfer-Karriere, zwei Monate später ist sie tot. Die Leiche der 22-jährigen Spanierin wurde am Montag auf dem Golfplatz Coldwater Golf Links gefunden. Der Kurs befindet sich neben der Iowa State University, in der Barquin Bauingenieurwesen studierte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Ursache für ihren Tod ist laut Polizei ein noch nicht näher beschriebener Angriff. Ein 22-Jähriger wurde bereits als Verdächtiger festgenommen.

“Wir sind alle tief getroffen”, sagte Christie Martens, Cheftrainerin der Universität. “Celia war ein wundervoller Mensch, der von all ihren Mannschaftskollegen und Freunden geliebt wurde. Sie hat die Universität geliebt und war eine herausragende Repräsentantin unserer Schule. Wir werden ihren Wettkampfgeist, immer die Beste sein zu wollen, nie vergessen, genau wie ihre Leidenschaft fürs Leben.”

 

Lesen Sie auch