Golf: Woods sagt Teilnahme am Masters ab

Tiger Woods hat seine Teilnahme am Masters in Augusta (6. bis 9. April) nach wochenlanger Ungewissheit abgesagt. "Ich habe alles getan, um fit zu werden", teilte der 14-malige Majorsieger aus den USA auf seiner Homepage mit: "Aber aufgrund meiner Rückenprobleme bin ich nicht bereit für so ein Turnier."

Tiger Woods hat seine Teilnahme am Masters in Augusta (6. bis 9. April) nach wochenlanger Ungewissheit abgesagt. "Ich habe alles getan, um fit zu werden", teilte der 14-malige Majorsieger aus den USA auf seiner Homepage mit: "Aber aufgrund meiner Rückenprobleme bin ich nicht bereit für so ein Turnier."

Die anhaltenden Probleme zwingen den viermaligen Masters-Champion (1997, 2001, 2002 und 2005) derzeit zur Pause. "Ich habe keinen Zeitplan für mein Comeback, aber ich werde weiter daran arbeiten", sagte Woods: "Ich will sobald wie möglich wieder dabei sein."

Der langjährige Weltranglistenerste war bei seinem letzten Start Anfang Februar in Dubai nach der ersten Runde ausgestiegen. Zuvor hatte der 41-Jährige wegen dieser Probleme schon für anderthalb Jahre pausiert. Bereits dreimal wurde er am Rücken operiert, zudem viermal am Knie.

Vor 20 Jahren: Woods siegt in Augusta

Im Ranking ist Woods nur noch die Nummer 757. Beim Masters werden in der Regel aber alle ehemaligen Sieger unabhängig von ihrer Weltranglistenposition eingeladen.

"Ich bin besonders enttäuscht, weil es ein spezielles Jubiläum mit ganz besonderen Erinnerungen für mich ist", sagte Woods: "Ich kann nicht glauben, dass es schon 20 Jahre her ist." 1997 hatte Woods in Augusta als erster schwarzer Golfer ein Major gewonnen. Er war mit 21 Jahren zudem der jüngste Masters-Sieger.

Mehr bei SPOX: Woods in Augusta am Start? | Woods hofft weiter auf Masters-Teilnahme | Vandalismus auf Trump-Golfplatz in Kalifornien

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen