Goretzka: "S04? Keine intensiven Gespräche"

Leon Goretzka gibt sich sehr zurückhaltend was seine Zukunftspläne angeht. Die Gerüchte um einen Transfer reißen nicht ab.

Der FC Schalke 04 steht vor einem wegweisenden Transferfenster. Unter anderem geht es um die Zukunft von Leon Goretzka. Der Mittelfeldspieler bleibt vorerst distanziert und vermeidet ein Bekenntnis.

Bis 2018 steht Goretzka noch in Gelsenkirchen unter Vertrag. Sollte es keine Verlängerung geben und Schalke eine Ablöse einnehmen wollen, bleibt nicht mehr viel Zeit für einen Transfer. Sportdirektor Christian Heidel kämpft dementsprechend um eine Verlängerung mit dem jungen Mittelfeldspieler.

Der 22-Jährige steigt jedoch nicht in den Tenor von Heidel ein. Er bleibt hingegen ruhig: "Ich denke, er hat seinen Standpunkt relativ klar gemacht. Ich kann aber immer noch nicht mehr sagen. Wir haben bisher keine intensiven Gespräche geführt."

Intern, so die Bild, soll Trainer Markus Weinzierl der Mannschaft versprochen haben, dass Goretzka auf Schalke bleibt. Der Mittelfeldspieler kam in einer wechselhaften Saison von S04 in 27 Liga-Einsätzen zum Zug und erzielte dabei fünf Tore. Interesse an ihm soll es aus Italien und England geben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen