Gose verzichtet auf Medaillenchance

·Lesedauer: 1 Min.
Gose verzichtet auf Medaillenchance
Gose verzichtet auf Medaillenchance

Nachwuchshoffnung Isabel Gose hat ihre starke Form bei der Kurzbahn-EM im russischen Kasan bestätigt und als Halbfinaldritte den Endlauf über 200 m Freistil erreicht. Auf diese Medaillenchance verzichtet die 19-Jährige aus Magdeburg aber - zugunsten einer anderen.

"Wir haben gesagt: Das Semifinale ist mein Finale über 200 Kraul. Ich werde morgen die 400 voll in Angriff nehmen", kündigte die EM-Dritte über 800 m, die am Mittwoch die erste Medaille für den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) gewonnen hatte, an und begründete ihre Entscheidung: "Die 200 sind immer unberechenbar, über 400 kann ich taktisch ein bisschen besser vorgehen."

Am Sonntag liegen die Finals über 200 und 400 m Freistil nur knapp 30 Minuten auseinander. Über 400 m hatte Gose bereits vor zwei Jahren bei der Kurzbahn-EM in Glasgow Silber gewonnen. Im Halbfinale über 200 m blieb sie in 1:54,91 Minuten nur 27 Hundertstelsekunden über ihrer persönlichen Bestzeit.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.