Debakel und CR7-Totalausfall! Juve bangt um Königsklasse

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Debakel und CR7-Totalausfall! Juve bangt um Königsklasse
Debakel und CR7-Totalausfall! Juve bangt um Königsklasse

So schnell kann es gehen: Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin um einen ganz schwachen Cristiano Ronaldo hat die Qualifikation für die Champions League nach einem Debakel nicht mehr in der eigenen Hand. (NEWS: Alles zur Serie A)

Das Team des umstrittenen Trainers Andrea Pirlo unterlag dem AC Mailand im eigenen Stadion nach einer indiskutablen Vorstellung 0:3 (0:1) und ist in der Serie A nur noch Fünfter - nichts zu sehen war dabei von Superstar CR7.

Hinter Lokalrivale und Meister Inter (85 Punkte) sowie Atalanta Bergamo mit dem deutschen Nationalspieler Robin Gosens ist Milan (beide 72) jetzt Dritter. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Dahinter folgen der SSC Neapel (70) und Juve (69). Vier Teams kommen in die Champions League, für Pirlo dürfte es drei Spieltage vor Schluss richtig eng werden.(SERVICE: Tabelle der Serie A)

Ex-Frankfurter Rebic für Ibrahimovic - und mit Tor

Brahim Diaz (45.+1), der frühere Frankfurter Ante Rebic (78.) und Fikayo Tomori (82.) trafen für Mailand, Franck Kessie scheiterte noch mit einem Handelfmeter an Juve-Torwart Wojciech Szczesny (58.).

Rebic war bei Milan für den angeschlagenen Starspieler Zlatan Ibrahimovic eingewechselt worden.

Dagegen nähert sich Atalanta mit großen Schritten der nächsten Saison in der Königsklasse. Mit einem furiosen 5:2 (1:0)-Sieg beim bereits feststehenden Absteiger Parma Calcio festigten die Lombarden ihren zweiten Platz.

Gosens stand von Beginn an auf dem Feld und wurde in der 68. Minute ausgewechselt. Atalanta blieb mit dem Auswärtserfolg zum achten Mal in Folge in der Serie A ungeschlagen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.