Der große Dienstag-Showdown

Der große Dienstag-Showdown
Der große Dienstag-Showdown

$10 Millionen hatte GGPoker für den Main Event garantiert, doch letztlich gab es trotz des Buy-Ins von $10.300 starke 1.156 Entries für einen Preispool in Höhe von $11.560.000. Der Großteil davon wird heute Abend ausgespielt. Auf den kommenden Sieger warten $1.584.600 Prämie, die Plätze zwei und drei bringen $1.222.007 und $942.501 Preisgeld.

Aus deutschsprachiger Sicht verlief der gestrige zweite Spieltag enttäuschend. Zwar erreichten Pascal Hartmann, Markus Prinz, Ole Schemion, Christoph Vogelsang, Linus Löliger, Matthias Eibinger, Benjamin Rolle und Christian Rudolph die bezahlten 144 Plätze. Rudolph schied als Letzter aber schon auf Platz 68 für $35.545 Preisgeld aus.

Auf dem Weg zum Final Table erwischte es in der Folge auch viele internationale Topspieler, wie zum Beispiel David Peters, Anatoly Filatov, Elio Fox, Justin Bonomo, Simon Mattsson. Isaac Haxton oder Sam Greenwood. An der Bubble zum Final Table musste dann auch der Spanier Vicente Delgado, der im September 2022 bei der GGPoker WSOP Online ein Bracelet gewonnen hat, seinen Platz als Zehnter für $144.927 Preisgeld räumen.

Als Führender wird heute Abend der Kanadier „m3d1t8″ in das Finale starten. Bei GGPoker hat er bisher $201.500 an Turnierpreisgeldern eingespielt und wird diese Summe mindestens verdoppeln. Denn selbst bei einem Ausscheiden auf Platz neun werden $198.844 Preisgeld fällig.

Auf den Plätzen drei und vier liegen mit Volodymyr Palamar und GGPoker-Streamer Kostya_Jock zwei in der Ukraine sehr bekannte Pokerspieler. Palamar erreichte im Juli 2022 zweimal in Folge den Final Table beim Super MILLION$, belegte dabei die Plätze sieben und vier. Kostya_Jock gewann im Dezember 2022 Ring Nummer acht samt $58.565 beim GGPoker WSOP Winter Circuit.

Von den drei Brasilianer am Finaltisch hat El@n Musk als Zweiter die beste Ausgangsposition. Die bekannteren Spieler sind aber Yuri Dzivielevski und Pedro Garagnani. Letztgenannter hat bereits sechs Finaltische beim Super MILLION$ gespielt, wartet aber weiter auf den ersten Sieg. Der zweifache WSOP Bracelet-Gewinner Dzivielevski hat das Super MILLION$ 2021 einmal gewonnen.

Am Ende des Chipcounts liegt mit dem Weißrussen Mikita Basziakouski ein Spieler aus den Top Ten der All Time Money-List. Mit über $38 Million an Turniergewinnen ist Badziakouski aktuell Neunter in diesem Ranking. Im vergangenen Jahr gewann er zum zweiten Mal das €100.000 Super High Roller der EPT Barcelona und das €50.000 NLHE der Triton Poker Series Madrid. Bei der World Series of Poker holte er 2021 sein erstes Bracelet beim $50.000 High Roller.

Zu sehen ist der Final Table wie gewohnt am Dienstag ab 19 Uhr im YouTube-Kanal von GGPoker.

Das Line-Up zum Finale beim Super MILLION$ Main Event:

1. m3d1t8 (Kanada), 24.471.890 Chips (81,6 BB)

2. El€n Musk (Brasilien), 21.159.397 (70,5)

3. Volodymyr Palamar (Ukraine), 18.230.451 (60,8)

4. Kosty_Jock (Ukraine), 14.264.256 (47,5)

5. Yuri Dzivielevski (Brasilien), 11.787.416 (39,3)

6. Hawwww (Mexiko), 9.554.728 (31,8)

7. Nikki beagle (Polen), 6.863.672 (22,9)

8. Pedro Garagnani (Brasilien), 5.052.852 (16,8)

9. Makita Badziakouski (Weißrussland), 4.215.338 (14,1)