Niemeier huldigt Maria: "Das ist unglaublich!"

Niemeier huldigt Maria: "Das ist unglaublich!"
Niemeier huldigt Maria: "Das ist unglaublich!"

Auch nach dem packenden Viertelfinal-Krimi von Wimbledon zeigen die deutschen Tennis-Asse Tatjana Maria und Jule Niemeier großen Sportsgeist.

Bereits nach dem Spiel umarmten sich die beiden Kontrahentinnen lange am Netz. Maria beschrieb die Szene später bei Sky mit emotionalen Worten: „Ich hätte sie am liebsten gar nicht mehr losgelassen.“ Dazu lobte sie Niemeier für deren tolle Leistung. (NEWS: Alles zu den Grand Slams)

Aber auch die 22-Jährige hatte nach dem Duell großen Respekt vor Marias Leistung. Vor allem der Umstand, dass sie als zweifache Mutter auf der Tour aktiv ist, sei mehr als bemerkenswert.

„Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll, weil es einfach unglaublich ist, was sie als Familie da leisten. Der ganze Tour-Alltag und dazu noch zwei Kinder: Das ist unglaublich“, huldigte Niemeier ihrer zwölf Jahre älteren Rivalin.

Wimbledon-Duell: Niemeier huldigt Maria

Bei der Umarmung am Netz habe sie ihr deswegen gesagt, dass sie ihr diesen Erfolg von ganzem Herzen gönne, wie sie gestand. „Wenn es einer verdient hat, ist sie das.“

Für Niemeier selbst ist das Viertelfinale bei ihrem Wimbledon-Debüt ebenfalls ein großer Erfolg. Um diesen richtig zu realisieren, werde sie jedoch noch brauchen. „Ich hatte noch keine Zeit, alles sacken zu lassen. Das dauert auch ein paar Tage.“

Dass es bei dieser Wimbledon-Ausgabe keine Weltranglistenpunkte gibt, war für die junge Dortmunderin, die auch von einigen BVB-Spielern Glückwünsche bekommen hatte, daher keine große Sache. „Wir kamen alle her und wussten, dass es keine Punkte gibt“, erklärte sie die Situation. (SERVICE: WTA-Rangliste)

Natürlich sei es ärgerlich, aber wichtiger sei, dass sie mit ihrem Tennis der letzten Tage zufrieden sei.

„Daran will ich die nächsten Wochen anknüpfen und dann kommen die Punkte automatisch“, zeigte sie sich optimistisch für die Zukunft und wagte auch einen Ausblick auf den nächsten Grand Slam: „Wenn ich das schaffe, dann wird man mich vielleicht auch bei den US Open länger sehen.“ (SERVICE: WTA-Kalender)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.