Groenewegen gibt Comeback beim Giro d'Italia

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Groenewegen gibt Comeback beim Giro d'Italia
Groenewegen gibt Comeback beim Giro d'Italia

Der niederländische Radprofi Dylan Groenewegen steht nach seiner neunmonatigen Sperre vor der Rückkehr in den Profi-Radsport. Der 27-Jährige vom Team Jumbo-Visma soll beim Giro d'Italia (8. bis 30. Mai) erstmals wieder an einem Rennen teilnehmen. Das teilte seine Equipe am Dienstag mit. Zum Aufgebot gehört auch der Deutsche Paul Martens (Rostock).

"Dylan hat hart für seine Rückkehr gearbeitet, aber er hat keinen Rennrhythmus und wird seinen Platz im Peloton finden müssen nach allem, was passiert ist. Das ist jetzt die Priorität", sagte der Sportliche Leiter Merijn Zeeman.

Groenewegen war im August 2020 gesperrt worden, nachdem er bei der Polen-Rundfahrt seinen Landsmann Fabio Jakobsen (Deceuninck-Quick-Step) in die Streckenbegrenzung gedrängt hatte. Jakobsen hatte sich dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen. Kürzlich feierte er bei der Türkei-Rundfahrt sein Comeback.