Guardiola mit emotionaler Botschaft

SID
Sport1

Star-Trainer Pep Guardiola hat sich mit emotionalen Worten gegen Rassismus und Diskriminierung von Schwarzen ausgesprochen. "Wir sollten tausend Millionen Nachrichten an die schwarzen Menschen schicken. Seit mehr als 400 Jahren tun wir das diesen liebevollen Menschen an", sagte der Spanier nach dem 3:0 (1:0) seines Teams Manchester City gegen den FC Arsenal zu Sky UK: "Ich bin beschämt darüber, was die weißen Menschen den Schwarzen angetan haben."

Beim Restart der Premier League waren Spieler und Trainer aller vier am Mittwoch im Einsatz befindlichen Teams vor dem Anpfiff auf die Knie gegangen, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

"Wie kommen die Leute darauf, dass sie anders sind, nur weil man mit einer anderen Hautfarbe geboren ist? All diese Gesten sind gut und positiv. Alles, was wir tun, um klarzumachen, dass das nicht akzeptabel ist", sagte der frühere Bayern-Trainer Guardiola.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


City-Angreifer Raheem Sterling sah in der Aktion der englischen Topliga einen "massiven Schritt", es zeige, dass man "in die richtige Richtung" gehe.

Zuletzt hatte es weltweit Proteste und Aktionen gegen Rassismus gegeben, nachdem der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in den USA ums Leben gekommen war.

Lesen Sie auch