"Gute Saison": Kieler Bilanz nach verpasstem CL-Finale

"Gute Saison": Kieler Bilanz nach verpasstem CL-Finale
"Gute Saison": Kieler Bilanz nach verpasstem CL-Finale

Die Handballer des THW Kiel haben trotz des verpassten Champions-League-Finals ein positives Saisonfazit gezogen. "Wir haben den DHB-Pokal gewonnen, spielen nächstes Jahr wieder Champions League und waren beim Final Four. Das war schon eine gute Saison", bekräftigte der kroatische Ausnahmespieler Domagoj Duvnjak nach dem 30:34 (18:19) im Halbfinale gegen den FC Barcelona.

Welthandballer Niklas Landin sprach ebenfalls von einer "super Saison", auch wenn der Torhüter natürlich gerne ins Finale der Königsklasse eingezogen wäre. Doch allein beim Finalturnier in Köln vertreten gewesen zu sein, sei eines der größten Ziele gewesen, sagte der Däne. Zuletzt hatte der THW 2020 seinen vierten Triumph im wichtigsten internationalen Wettbewerb gefeiert.

Am Sonntag (15.15 Uhr/DAZN) steht das Spiel um den dritten Platz gegen Telekom Veszprem an. Der ungarische Rekordmeister hatte sein Halbfinale gegen Vive Kielce mit Nationaltorwart Andreas Wolff verloren (35:37). "Es ist nicht leicht, sich dafür noch einmal zu motivieren. Aber wir werden für diesen Verein kämpfen", versicherte Duvnjak.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.