CL-Wahl: So klar hängt Haaland Lewandowski ab

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
CL-Wahl: So klar hängt Haaland Lewandowski ab
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
CL-Wahl: So klar hängt Haaland Lewandowski ab
CL-Wahl: So klar hängt Haaland Lewandowski ab

Wer sich je mehr als nur ein paar Minuten mit Erling Haaland beschäftigt hat, weiß: Die Champions League ist sein absoluter Lieblingswettbewerb.

Die Königsklasse ist die größte Fußball-Bühne, auf der sich der Superstar von Borussia Dortmund beweisen will. Wobei er ja in seiner nach wie vor jungen Karriere längst seine Klasse im Konzert der Großen unter Beweis gestellt hat - unter anderem als bester Torschütze der vergangenen Champions-League-Saison.

In insgesamt bisher 16 Spielen hat er 20 Tore geschossen und drei weitere vorbereitet. Zehn dieser Treffer und zwei dieser Assists gelangen ihm allein in der letzten Saison. Wenig verwunderlich, dass Haaland bei der Wahl zu Europas besten Fußballern des Jahres am Donnerstag auch für diese Leistung ausgezeichnet wurde.

Der BVB-Star wurde zum besten Stürmer der Champions-League-Saison 2020/21 gewählt - und das mit deutlichem Vorsprung. Ganze 202 Stimmen sammelte er bei der Abstimmung, die von den Trainern der CL-Klubs sowie 55 ausgewählten Journalisten vorgenommen wurde, ein.

Damit brachte er es auf fast doppelt so viele Stimmen wie sein großer Bundesliga-Konkurrent, Robert Lewandowski. Der Stürmer des FC Bayern erhielt 104 Stimmen. Allerdings war dieser in den entscheidenden Spielen des FCB gegen Paris Saint-Germain verletzt, ohne ihren Torgaranten (fünf Tore in sechs Spielen) schieden die Münchner aus.

Kylian Mbappé, der gegen die Bayern getroffen hatte, schied eine Runde später im Halbfinale aus. Er bekam bei der Wahl zum besten Stürmer 154 Stimmen. Haaland war mit Dortmund wie die Bayern bis ins Viertelfinale gekommen.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.