"Hör auf zu jammern, Alter!" Kimmich-Zoff mit Sané

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 3 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Es läuft noch nicht rund für Leroy Sané. Weil er in einer Aktion gegen Dänemark nicht durchzieht, rüffelt ihn Bayern-Mitspieler Joshua Kimmich. Sané reagiert mit einem Frustfoul.

Zwischen Joshua Kimmich (r. ) und Leory Sané (l.) kam es im Testspiel gegen Dänemark zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung. (Bild: Reuters)
Zwischen Joshua Kimmich (r. ) und Leory Sané (l.) kam es im Testspiel gegen Dänemark zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung. (Bild: Reuters)

Jetzt platzt sogar seinen Bayern-Freunden die Krawatte… 56. Minute in Innsbruck: Die deutsche Elf stürmt auf das Dänen-Tor, der Ball geht im letzten Drittel verloren. Leroy Sané könnte nachsetzen, bleibt jedoch stehen, woraufhin Joshua Kimmich lautstark ruft: "Leroy, geh drauf!"

Kimmich faucht Sané an

Daraufhin dreht sich Sané wütend rum und ruft etwas in Richtung Kimmich, merkt allerdings, dass er am Spiel teilnehmen muss. Sekunden später dreht er sich rum, stürmt mit Kimmich-Wut auf Daniel Wass zu, trifft ihn unnötig am Knöchel und bekommt dafür die Gelbe Karte. Doch die Szene ist nicht vorbei!

Sané wird verwarnt, geht dann wieder wütend auf Kimmich zu und sagt ihm etwas. Kimmich lässt sich das nicht gefallen, ist schon in der Rückwärtsbewegung und faucht mit hochrotem Kopf zurück: "Hör auf zu jammern, Alter!"

Kimmich-Zoff mit Sané!

Sané eckte schon häufiger an

Auffällig: Niklas Süle war in Halbzeit eins ebenfalls sauer, als Sané nur halbherzig zu Werke ging und brüllte ihn an. Beim ersten Training in Seefeld am Freitag bekam er einen Rüffel von Emre Can.

Ohnehin ist in Seefeld deutlich zu beobachten, dass Sané mitunter isoliert wirkt, manchmal sogar lustlos. Stehen alle Spieler an der Taktiktafel, um etwas zu trinken, liegt Sané schon mal Meter entfernt alleine auf dem Boden und schüttelt seine Waden aus.

Flick über Kimmich: "Er kann Weltfußballer werden"

Woran liegt es, dass Sané aneckt?

Klar ist, dass der 28-malige deutsche Nationalspieler ein Freigeist ist. Mal explodiert der 25 Jahre alte Super-Techniker, mal taucht er unter. Beim 1:1 gegen Dänemark spielte er allenfalls durchschnittlich, dabei will er es bei dieser EM allen Kritikern zeigen.

Sané "hat eine wahnsinnige Entwicklung hinter sich"

Vor allem will er zeigen, dass er aus der WM-Ausbootung 2018 Einiges gelernt hat. Damals strich ihn Löw überraschend aus dem Kader. Der inoffizielle Grund: Mangelnde Einstellung.

Dass Sané ein spezieller Typ ist, dass wissen seine Mitspieler und seine Trainer. Allerdings schien er auf dem richtigen Weg zu sein.

Klinsmann lobt Müller - und scherzt über dessen Trikotnummer

"Er hat eine wahnsinnige Entwicklung hinter sich. Vor allem was seine Seriosität und Einstellung zum Beruf betrifft", sagte Co-Trainer Marcus Sorg am Dienstag auf SPORT1-Nachfrage. Jedoch fügte er hinzu: "Entscheidend ist, dass nicht alle Spieler gleich sind und man nicht von allen Spielern das Gleiche erwarten kann. Jeder hat sein eigenes Profil, seine eigenen Stärken und Schwächen, jeder hat seine Eigenschaften. Dann muss man das ein oder andere Mal gewisse Dinge in Kauf nehmen. Das gehört dazu."

Was Kimmich und Co. jedoch nicht in Kauf nehmen: Wenn sich Sané auf Kosten des Teams Auszeiten gönnt.

VIDEO: DFB-Team: Leroy Sané spricht über seinen größten Rückschlag

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.