WM-Marathon ohne Olympiasiegerin

WM-Marathon ohne Olympiasiegerin
WM-Marathon ohne Olympiasiegerin

Die kenianische Marathon-Olympiasiegerin Peres Jepchirchir muss wegen einer Hüftverletzung auf ihre Teilnahme am WM-Rennen bei den bevorstehenden Titelkämpfen in Eugene/US-Bundesstaat Oregon verzichten.

Die 28-Jährige bestätigte der Nachrichtenagentur AFP ihren unfreiwilligen WM-Verzicht.

"Ich habe mich im Training an der Hüfte verletzt, und der Arzt hat gesagt, dass ich eine Pause machen muss", sagte Jepchirchir.

Gut ein Jahr nach ihrer Goldmedaillen bei Olympischen Spielen in Tokio hatte die Afrikanerin zu den großen WM-Favoritinnen gehört. Ihre Ambitionen für Eugene hatte die zweimalige Halbmarathon-Weltmeisterin im Frühjahr durch ihren Sieg beim Boston Marathon unterstrichen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.