Hürden-Weltrekordler Warholm hält neue Bestmarke für möglich

·Lesedauer: 1 Min.
Hürden-Weltrekordler Warholm hält neue Bestmarke für möglich
Hürden-Weltrekordler Warholm hält neue Bestmarke für möglich

Weltrekordler Karsten Warholm sieht bei seiner Bestmarke über die 400 Meter Hürden durchaus noch Luft nach oben. "Mein Trainer meint, dass einige Anpassungen und Arbeiten dazu beitragen können, den Rekord noch weiter zu verbessern", sagte der Norweger im Interview mit Sport1.

Bei den Olympischen Spielen in Tokio hatte der 25-Jährige mit 45,94 Sekunden seinen eigenen Weltrekord um 76 Hundertstelsekunden verbessert. Unter dieser Zeit zu laufen sei allerdings "nichts, was man verordnen kann - es ist wichtig, sich zu konzentrieren und zu trainieren", sagte Warholm: "Und wenn man das tut, wer weiß, vielleicht ist es unter den richtigen Umständen möglich, den Rekord zu verbessern."

Als er die Zeit in Tokio gesehen habe, sei sein "erster Gedanke" gewesen: "Die Uhr muss falsch gehen. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich so schnell gelaufen bin. Ich brauchte einige Zeit, um zu begreifen, dass es wahr ist. Es war einfach unfassbar, aber ich freue mich sehr darüber."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.