"Völlig übertrieben": Hütter kritisiert Arnautovic-Sperre

·Lesedauer: 1 Min.
"Völlig übertrieben": Hütter kritisiert Arnautovic-Sperre
"Völlig übertrieben": Hütter kritisiert Arnautovic-Sperre

Der künftige Borussia-Mönchengladbach-Coach Adi Hütter hat die Sperre für den österreichischen Nationalspieler Marko Arnautovic, der am Donnerstag beim 0:2 in Amsterdam gegen die Niederlande aufgrund der UEFA-Sanktion nicht mitwirken konnte, kritisiert.

"Ein Spiel Sperre finde ich total übertrieben. Eine Geldstrafe hätte auch gereicht", sagte Hütter bei MagentaTV. Oranje steht nach dem Erfolg gegen die rot-weiß-rote Mannschaft schon im Achtelfinale.

Arnautovic hatte am Sonntagabend beim historischen Auftaktsieg gegen Nordmazedonien in der 89. Minute den 3:1-Endstand erzielt und beim Torjubel Gegenspieler Ezgjan Alioski deutlich erkennbar diffamiert. Daraufhin wurde er von der Europäischen Fußball-Union für ein Spiel gesperrt.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Die Niederlage für Österreich gegen Turniermitfavorit Niederlande sei derweil laut Hütter "absolut verdient" gewesen. "Wir haben uns zu wenig Torchancen herausgespielt und zu ängstlich Fußball gespielt", resümierte der Ex-Frankfurt-Coach.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.