Hütter weg! Das sind mögliche Nachfolger

Hütter weg! Das sind mögliche Nachfolger
Hütter weg! Das sind mögliche Nachfolger

Jetzt ist es Gewissheit! (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Nach vielen Spekulationen in den vergangenen Tagen und Wochen hat Adi Hütter am Samstag seinen Abschied bei Borussia Mönchengladbach verkündet. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Nach vielen intensiven, guten, respektvollen Gesprächen sind wir in beiderseitigem Einvernehmen zu der Lösung gekommen, dass wir getrennte Wege gehen“, erklärte Hütter nach dem 5:1-Sieg gegen die TSG Hoffenheim am 34. Spieltag. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Sein Abschied sei zum einen „sehr, sehr schade, weil ich mich hier auch wohlgefühlt habe. Aber wir haben sportlich nicht das gebracht, was wir uns vorgestellt haben“. Zugleich bedanke er sich beim Verein für „Offenheit, Klarheit und Ehrlichkeit“.

Favre und Farke als Nachfolger gehandelt - auch Weinzierl verkündet Abschied

SPORT1 erfuhr, dass schon mit Beratern anderer Trainer gesprochen wurde. Sowohl die Namen der beiden vereinslosen Fußballlehrer Lucien Favre (zuletzt beim BVB) und Daniel Farke (zuletzt Krasnodar) fallen in der Branche immer wieder. Favre kennt die Gladbacher bereits, war von 2011 bis 2015 dort Cheftrainer.

Hütter hatte die Fohlen erst im Sommer 2021 übernommen. Im Januar dieses Jahres hatte sich bereits Sportdirektor Max Eberl verabschiedet, auf dessen Bemühen hin Hütter von Eintracht Frankfurt zu den Fohlen gewechselt war.

Ebenso hatte Trainer Markus Weinzierl am Samstag seinen Abschied vom FC Augsburg erklärt. Ob beide Abschiede in einem Zusammenhang stehen, bleibt noch offen.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.