Haaland soll beim BVB Ausstiegsklausel haben

SPORT1
Sport1

Borussia Dortmund hat Manchester United im Rennen um Erling Haaland bekanntermaßen ausgestochen. The Athletic will nun aus vertrauenswürdiger Quelle weitere Details aus dem Deal erfahren haben.

So habe der BVB erstmals wieder einem Spieler eine Ausstiegsklausel zugestanden, seit Mario Götze sich 2013 zum FC Bayern verabschiedet hatte.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Ausstiegsklausel liege allerdings deutlich höher als die in England kolportierten 50 Millionen Euro und greife auch erst im späteren Verlauf des auf viereinhalb Jahre angelegten Engagements Haalands.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

In Sachen Jahresgehalt habe sich der BVB für den Stürmer nahe an die zehn Millionen Euro heran bewegt, die Manchester dem Norweger geboten habe. Dafür lägen die Provisionen für Berater Mino Raiola und Erlings Vater Alf Inge Haaland unter den 15 bzw. zehn Millionen Euro, von denen die Gazzetta dello Sport berichtete. 

Lesen Sie auch