Haaland lässt BVB von CL träumen

·Lesedauer: 2 Min.

Trotz mehr als halbstündiger Unterzahl gewinnt der BVB in Wolfsburg das direkte Duell um die Champions League. Sieggarant ist einmal mehr Erling Haaland.

WOLFSBURG, GERMANY - APRIL 24: (BILD ZEITUNG OUT) Erling Haaland of Borussia Dortmund celebrates after scoring his team's second goal during the Bundesliga match between VfL Wolfsburg and Borussia Dortmund at Volkswagen Arena on April 24, 2021 in Wolfsburg, Germany. (Photo by Mario Hommes/DeFodi Images via Getty Images)
Erling Haaland (Bild: Getty Images)

Zwar stehen die Dortmunder mit jetzt 55 Punkten weiterhin nur auf Platz fünf, der Rückstand auf die drittplatzierten Wolfsburger (57) beträgt jedoch nur noch zwei Zähler. Dazwischen rangiert noch Eintracht Frankfurt, die Adler treffen am Samstagabend auf Bayer Leverkusen. 

Bellingham sieht beim BVB Gelb-Rot

Bemerkenswert: Die Dortmunder ließen sich auch von einer mehr als halbstündigen Unterzahl aus der Spur bringen, nachdem Jude Bellingham (59.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

BVB-Fans feiern Terzic – für sein "Gefährt"

Im Gegenteil: Zu zehnt bauten die Gäste ihre knappe Führung sogar noch aus - und zeigten mit einem Mann weniger die in den vergangenen Monaten oftmals vermisste Mentalität.

Um Wolfsburg im Saisonfinale noch abfangen zu können, sei es ein "Endspiel", hatte Terzic vor der Partie gesagt - und entsprechend zielstrebig begannen die Gäste, die erstmals seit fast zwei Monaten von Beginn an auf den lange verletzten Jadon Sancho zurückgreifen konnten, aber auf den gelbgesperrten Mats Hummels verzichten mussten.

Beim frühen Führungstreffer profitierte Haaland von einem katastrophalen Fehlpass von Nationalspieler Ridle Baku, durch den Haaland alleine auf VfL-Keeper Koen Casteels zustürmen konnte und eiskalt verwandelte.

Doppelpack von Haaland lässt BVB jubeln

Danach drosselte der BVB etwas das Tempo und beschränkte sich aufs Kontern, der VfL kam besser ins Spiel und zu weiteren Chancen. Doch im Dortmunder Abwehrzentrum verhinderten Emre Can und Manuel Akanji zunächst, dass die Hausherren ihren Topstürmer Wout Weghorst richtig gefährlich in Szene setzen konnten.

FC Bayern: Rekordmeister verpasst erste Chance auf den Meistertitel

Dies änderte sich erst nach der Pause, als der Niederländer direkt nach Wiederanpfiff die Chance zum Ausgleich hatte. Doch der Schuss des 28-Jährigen aus aussichtsreicher Position ging knapp über die Latte.

Ähnlich wie bei Haalands erstem Treffer lief es dann auch beim entscheidenden zweiten Tor: Die in Unterzahl tiefstehenden Dortmunder konterten nach Ballgewinn und perfektem Steilpass von Mahmoud Dahoud, Haaland sprintete aus der eigenen Hälfte mit dem Ball am Fuß in Richtung gegnerisches Tor und schob erneut sicher ein.

Mit Sport-Informations-Dienst

VIDEO: Haaland erfüllt Autogrammwünsche für den guten Zweck