Mit Haarspray! Deutschlands Gegner entfachen Feueralarm

Ein Feueralarm in einem Teamhotel in Kattowitz hat am Morgen bei der Handball-WM für Unruhe unter den betroffenen Mannschaften gesorgt.

Wie polnische Meiden berichten, wurde der Alarm im sechsten Stock des Gebäudes ausgelöst, der hauptsächlich von algerischen Spielern bewohnt wird.

Die Sensoren des Brandmelders hätten angeschlagen und den Feueralarm ausgelöst, hieß es weiter. Die städtische Feuerwehr sei mit vier Löschfahrzeugen ausgerückt.

Allerdings habe sich gar kein Brand entwickelt. Es gab auch keine Verletzten.

Denn die Ursache für den Alarm entpuppte sich schließlich als relativ harmlos, wenn auch kurios.

Ein Haarspray, das von einem Algerier zu intensiv genutzt wurde, habe den Alarm ausgelöst, hieß es in den Meldungen.

In dem Hotel sind auch die polnischen Spieler untergebracht.

Die Algerier sind am Dienstag (ab 18 Uhr im LIVETICKER) der letzte Vorrundengegner der deutschen Mannschaft.