Hainer: „Kann weit gehen“

Hainer: „Kann weit gehen“
Hainer: „Kann weit gehen“

Bayern-Präsident Herbert Hainer traut der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Katar noch Großes zu.

„Die ganze Welt hatte das Team schon abgeschrieben, und dann haben sie gegen eine Weltklasse-Mannschaft sehr gut gespielt“, sagte der 68-Jährige dem Münchner Merkur/tz: „Wenn sie die Leistung aus dem Spiel gegen Spanien konservieren und ausbauen, kann es weit gehen.“ (DATEN: Gruppen & Tabellen der WM)

Hainer zeigte sich mit Blick auf den missratenen Turnierstart gegen Japan "beeindruckt" von der Reaktion der Mannschaft von Ex-Bayern-Trainer Hansi Flick - und zog Parallelen zur bisherigen Saison des Rekordmeisters: "In den Spielen, die wir im Herbst nicht gewonnen haben, haben wir in der Regel auch gut gespielt. Wir haben einfach den Sack nicht zugemacht. Vielleicht hat sich der eine oder andere Bayern-Spieler zurückerinnert: So haben wir es bei Bayern geschafft, den Schalter umzulegen."

Die Münchner waren in der Bundesliga zwischenzeitlich vier Spiele in Folge ohne Sieg geblieben, mittlerweile steht die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann wieder an der Tabellenspitze.

Eine ähnliche Trendwende traut Hainer auch der DFB-Elf zu: „Diese nahende Klippe, dass man wie 2018 in der Vorrunde ausscheidet, hat wohl alle noch einmal angetrieben. Und die Qualität für die K.o.-Runde ist natürlich auch da.“