Halbmarathon-WM in China abgesagt

Halbmarathon-WM in China abgesagt
Halbmarathon-WM in China abgesagt

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie hat der Leichtathletik-Weltverband die Halbmarathon-WM im chinesischen Yangzhou abgesagt. Diese Entscheidung gab World Athletics nach Rücksprache mit dem lokalen Organisationskomitee und dem chinesischen Leichtathletikverband am Dienstag bekannt.

Ursprünglich sollten die Titelkämpfe bereits im März stattfinden, im November waren sie coronabedingt auf den 13. November verschoben worden. Nun sollen sie zusammen mit den neu geschaffenen Entscheidungen über 5 km in die Leichtathletik-Straßenlauf-Weltmeisterschaft in Riga (30. September und 1. Oktober) integriert werden. Darüber hinaus wurde die Straßenlauf-WM 2027 vorzeitig nach Yangzhou vergeben.

China verfolgt als weltweit letzte große Volkswirtschaft eine strikte Null-COVID-Strategie. Auf die steigenden Fallzahlen reagierte der Staat zuletzt mit scharfen Isolationsanordnungen und engmaschigen Testkampagnen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.