Hamburger SV dreht das Spiel

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Hamburger SV dreht das Spiel
Hamburger SV dreht das Spiel

FC Hansa Rostock und der Hamburger SV lieferten sich zum Ende der Saison ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Hansa erlitt gegen den HSV erwartungsgemäß eine Niederlage. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums im Rücken war es Hamburg gelungen, das Hinspiel mit 3:0 für sich zu entscheiden.

Nico Neidhart brachte Rostock in der zwölften Minute in Front. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für die Gastgeber. Ein Zuspiel von Mario Vuskovic brachte Robert Glatzel im Netz von FC Hansa Rostock zum Ausgleich unter (49.). Nach Vorlage von Ludovit Reis ließ Sebastian Schonlau den zweiten Treffer des Hamburger SV folgen (74.). Hamburg erzielte in der 84. Minute das 3:1. Kurz vor Ultimo war noch Lukas Fröde zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von FC Hansa Rostock verantwortlich (90.). Am Ende schlug der Hamburger SV die Hansa auswärts.

Nach allen 34 Spielen findet sich Rostock in der unteren Tabellenhälfte wieder und kann sich bald auf die nächste Spielzeit in der 2. Liga vorbereiten. Es passt ins Bild, dass die chronischen Abwehrprobleme von FC Hansa Rostock auch im letzten Saisonspiel zum Vorschein kamen. Unterm Strich kassierte die Hansa 52 Gegentreffer. Zum Saisonende hat Rostock zehn Siege, 13 Niederlagen und elf Unentschieden auf dem Konto stehen.

Über den Relegationsmodus kann der HSV eine erfolgreiche Saison mit dem Aufstieg krönen. Einschließlich der aktuellen erzielte Hamburg 67 Treffer im gesamten Saisonverlauf. Die Saisonbilanz des Hamburger SV ist erfreulich, was 16 Siege, zwölf Remis und lediglich sechs Niederlagen nachhaltig belegen. Gegen den HSV fanden die Gegner lange kein Mittel mehr. Ganze fünf Siege in Folge sammelte Hamburg zum Saisonabschluss.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.