Hammerwerfer hängt Bolt ab

Hammerwerfer hängt Bolt ab
Hammerwerfer hängt Bolt ab

Der polnische Hammerwerfer Pawel Fajdek hat zum fünften Mal in Folge den WM-Titel geholt und damit Geschichte geschrieben.

Der 33-Jährige setzte sich am Samstag im Finale von Eugene/Oregon mit 81,98 m vor seinem Landsmann Wojciech Nowicki (81,03) durch, der im Vorjahr Olympia-Gold geholt hatte. Bronze ging an den Norweger Eivind Henriksen (80,87).

Vier WM-Titel in Serie in einer Disziplin hatte zuvor nur der jamaikanische Ausnahmeathlet Usain Bolt über 200 m (2009 bis 2015 über 200 m) gewonnen.

Der deutsche Starter Tristan Schwandke (Hindelang) war am Freitag in der Qualifikation ausgeschieden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.