HBL-Absteiger zieht Konsequenz

HBL-Absteiger zieht Konsequenz
HBL-Absteiger zieht Konsequenz

Der TuS N-Lübbecke hat sich nach dem Abstieg aus der Handball-Bundesliga von Trainer Emir Kurtagic getrennt. Wie die Ostwestfalen am Montag mitteilten, sei die Entscheidung „das Ergebnis einer intensiven und bereits langanhaltenden Analyse“ der Saison. Über die Nachfolgeregelung will sich der Verein „zu gegebener Zeit äußern“.

Der Beschluss sei "alles andere als einfach" gewesen, sagte Geschäftsführer Torsten Appel: "Wir sind jedoch gefordert, den Blick in die Zukunft zu richten und Klarheit für die neuen Aufgaben zu schaffen."

Kurtagic hatte den Klub zur Saison 2019/20 übernommen und ihn in der Folgesaison in die Bundesliga geführt. Trotz einer soliden Hinrunde spielt Lübbecke, das zwischenzeitlich 17 Ligaspiele in Folge verlor, in der kommenden Saison wieder zweitklassig.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.