Handball: Kiel mit mühevollem Sieg in Göppingen

SID
DHB-Pokal: Oberligist Spenge prüft Titelverteidiger Kiel in der ersten Runde
DHB-Pokal: Oberligist Spenge prüft Titelverteidiger Kiel in der ersten Runde

Rekordmeister THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga mit Mühe den nächsten Rückschlag verhindert und seine Chancen auf die erneute Teilnahme an der Champions League verbessert. Die Zebras siegten dank einer starken Schlussphase 31:27 (14:16) bei Frisch Auf Göppingen, damit festigte das Team von Trainer Alfred Gislason den dritten Tabellenplatz.
Für Pokalsieger Kiel, der am vergangenen Wochenende im Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse den spanischen Topklub FC Barcelona bezwungen hatte (28:26), war es der erste Erfolg in der Liga nach zuletzt zwei sieglosen Spielen. Die Kieler liegen mit 45:11 Punkten weiter dicht vor den Füchsen Berlin (44:12), die am 28. Spieltag 34:27 (13:9) gegen die TSV Hannover-Burgdorf gewannen.
Nur die ersten beiden Teams der Bundesliga sind direkt für die Champions League qualifiziert, der Dritte muss auf den Zuschlag des Exekutiv-Komitees des Europäischen Handball-Verbandes EHF hoffen.
Derweil festigte der SC Magdeburg in der Bundesliga seinen fünften Tabellenplatz durch ein 34:25 (19:14) beim TBV Lemgo. MT Melsungen gewann 28:21 (15:10) bei GWD Minden. Bester Werfer der Kieler war Marko Vujin mit acht Toren. Bei den Füchsen traf der Däne Hans Lindberg sechsmal.



Lesen Sie auch