Handball: Berlins Kretzsche-Coup: Die wichtigsten Fragen und Antworten

SPOX
Die Füchse Berlin haben Handball-Deutschland mit der Verpflichtung von Stefan Kretzschmar erstaunt. Wie soll Kretzsche dem Klub aus der Hauptstadt helfen? Kann eine Zusammenarbeit zwischen dem früheren "Handball-Punk" und Bob Hanning funktionieren? Welche Überraschungen bietet die Zukunft? SPOX gibt einen Überblick.
Die Füchse Berlin haben Handball-Deutschland mit der Verpflichtung von Stefan Kretzschmar erstaunt. Wie soll Kretzsche dem Klub aus der Hauptstadt helfen? Kann eine Zusammenarbeit zwischen dem früheren "Handball-Punk" und Bob Hanning funktionieren? Welche Überraschungen bietet die Zukunft? SPOX gibt einen Überblick.

Die Füchse Berlin haben Handball-Deutschland mit der Verpflichtung von Stefan Kretzschmar erstaunt. Wie soll Kretzsche dem Klub aus der Hauptstadt helfen? Kann eine Zusammenarbeit zwischen dem früheren "Handball-Punk" und Bob Hanning funktionieren? Welche Überraschungen bietet die Zukunft? SPOX gibt einen Überblick.

Seite 1: Füchse holen Kretzsche: Wie ist der Stand der Dinge?

Füchse holen Kretzsche: Wie ist der Stand der Dinge?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Füchse Berlin haben am Sonntag Stefan Kretzschmar als Vorstand Sport vorgestellt. Die 46-jährige Handball-Ikone tritt den Job in der Hauptstadt zum 1. Januar 2020 an und unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

"Wir hoffen natürlich, dass es viel, viel länger hält", sagte Geschäftsführer Bob Hanning: "Ich bin sehr glücklich, dass wir Stefan in maßgeblicher Funktion in unserem Team begrüßen können." Und Kretzschmar meinte: "Die Füchse sind ein hochambitionierter Bundesligaverein, bei dem in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet wurde. Ich freue mich auf die reizvolle Herausforderung, bei den weiteren Entwicklungsschritten des Klubs mitzuwirken."

Neben den sportlichen Belangen wird sich Kretzsche auch in den Bereichen Sponsoring und Kommunikation einbringen. Der frühere Linksaußen beerbt bei den Füchsen seinen langjährigen Nationalmannschaftskollegen Volker Zerbe, der kürzlich die Leitung der Geschäftsstelle von Stefan Güter übernommen hat. Güter, der bei den Berlinern seit 2005 laut Hanning der "Innenminister" des Vereins war, zog es in die Wirtschaft.

Kretzschmar wird parallel weiterhin seinem Job als Experte bei Sky nachgehen. Um Interessenskonflikte zu vermeiden, wird der gebürtige Leipziger aber keine Partien seines neuen Klubs für den Pay-TV-Sender begleiten.

Kretzschmar arbeitete zuvor zehn Jahre lang beim SC DHfK Leipzig und war damit Teil des Teams, das den Verein von der Oberliga bis in die Bundesliga führte. Im Juni verkündete Kretzschmar seinen Rückzug als Aufsichtsrat bei den Leipzigern, zu diesem Zeitpunkt soll sein Einstieg bei den Füchsen bereits festgestanden haben.

Seite 2: Warum brauchen die Füchse Kretzschmars Hilfe?

Warum brauchen die Füchse Kretzschmars Hilfe?

Die Füchse erlebten ab 2005, als der Aufsichtsratsvorsitzende Frank Steffel den zuvor beim HSV Hamburg als Trainer beschäftigten Hanning nach Berlin lotste, eine rasante Entwicklung. Der Klub stieg in die Bundesliga auf, wurde 2014 DHB-Pokalsieger und 2015 sowie 2018 EHF-Pokal-Champion.

In der Bundesliga mauserte sich der Klub aus Reinickendorf zeitweise zu einem ernstzunehmenden Verfolger des Spitzentrios THW Kiel, SG Flensburg-Handewitt und Rhein-Neckar Löwen. Allerdings gelang es den Berlinern in der jüngeren Vergangenheit einfach nicht, das nächste Level zu erreichen. Platz sechs in der vergangenen Saison war eine riesige Enttäuschung. Die Füchse stagnierten zuletzt in ihrer Entwicklung, auch weil es nicht gelang, den Etat auf das Niveau der absoluten Schwergewichte zu heben.

Das soll sich mit Kretzschmar ändern. "Stefan soll uns in den nächsten Jahren dorthin bringen, wo wir uns von unserem Anspruch her sehen", sagte Hanning. Heißt im Klartext: um die Meisterschaft mitspielen.

HBL: So schnitten die Füchse Berlin zuletzt ab

Saison

Platzierung

2018/2019

Platz 6

2017/2018

Platz 3

2016/2017

Platz 4

2015/2016

Platz 5

2014/2015

Platz 7

"Zuletzt ist die Schere zu den Spitzenklubs wieder auseinandergegangen, die Füchse hängen ein bisschen hinterher", erklärte Kretzschmar: "Das zu ändern, ist meine Aufgabe. Wir wollen nicht weniger als ein Spitzenverein sein."

Mit Kretzsche als Zugpferd und als Gesicht des deutschen Handballs sollen neue Sponsoren an Land gezogen werden. Außerdem versprechen sich die Füchse dadurch noch bessere Chancen, Topspieler an die Spree zu holen.

Aus Kretzschmars Sicht ist der Job bei den Füchsen aus mehreren Gründen reizvoll. Für den früheren Magdeburg- und Gummersbach-Profi ist Berlin eine besondere Stadt, in der er aufgewachsen ist und wo er 1991 bei Blau-Weiß Spandau seine Profikarriere begonnen hat. Eine nicht zu unterschätzende Rolle spielte bei der Entscheidung für die Füchse außerdem sein Privatleben. Kretzsche wohnt seit ein paar Monaten mit seiner Lebensgefährtin in der Hauptstadt.

Seite 3: Wie ist das Verhältnis zwischen Kretzsche und Hanning?

Wie ist das Verhältnis zwischen Kretzschmar und Hanning?

Es ist kein Geheimnis, dass sich Hanning und Kretzschmar bis vor wenigen Jahren - ganz vorsichtig ausgedrückt - nicht ausstehen konnten. "Wir haben uns in der Öffentlichkeit sicher ein paar Scharmützel geliefert", räumte Kretzschmar ein. Er habe Hannings Anfrage anfangs für einen "Spaßanruf" gehalten.

Private Gespräche, erklärte Kretzschmar weiter, seien aber stets von großem gegenseitigem Respekt geprägt gewesen. Zur Erinnerung: Bereits 2015 dachte Hanning in seiner Funktion als Vizepräsident des Deutschen Handballbundes darüber nach, den 218-maligen Nationalspieler als Frauen-Bundestrainer zu installieren.

2017 ist sich das ungleiche Duo im Rahmen des Wechsels von Bundestrainer Christian Prokop von Leipzig zum DHB noch einmal deutlich nähergekommen. Prokops Verpflichtung kostete den DHB damals die für Handballverhältnisse gewaltige Summe von rund einer halben Million Euro.

Während der desaströsen Europameisterschaft 2018 in Kroatien waren dann auch Kretzschmar und Hanning gefühlt die letzten Personen in Handball-Deutschland, die den schwer angezählten Prokop verteidigten. "Gerade durch Bobs Arbeit beim Nationalteam sind wir uns näher gekommen", erklärte Kretzschmar.

Ob Kretzschmar und Hanning auch in der täglichen Arbeit miteinander klarkommen, bleibt abzuwarten. Die Konstellation birgt trotz des deutlich besser gewordenen Verhältnisses eine Menge Konfliktpotenzial. Beide Männer sind Alphatiere und vor allem Hanning wird nachgesagt, ein großes Problem damit zu haben, wenn er mal nicht die allererste Geige spielt.

Seite 4: Welche Überraschungen könnte die Zukunft bieten?

Welche Überraschungen könnte die Zukunft bieten?

Zunächst einmal muss man abwarten, wie Kretzschmar seinen neuen Job als Vorstand Sport interpretieren wird. Der Vater einer Tochter und eines Sohnes hat in den vergangenen Jahren keinen Hehl daraus gemacht, dass er eigentlich an einer Arbeit, die ihn voll in Beschlag nimmt, kein besonders großes Interesse hat.

Sich den Vize-Weltmeister von 2003 in einem Acht-Stunden-Büro-Job vorzustellen, fällt schwer. Andererseits war Kretzsche bereits zwischen 2007 und 2009 Sportdirektor beim SC Magdeburg.

Unklar ist auch die zukünftige Rolle von Hanning, dem im Gegensatz zu früher in der jüngeren Vergangenheit einige Fehler bei Personalentscheidungen unterlaufen sind. So erwiesen sich beispielsweise Torhüter Malte Semisch oder Kreisläufer Erik Schmidt als nicht gerade billige Flops. Immer wieder ist zu hören, Hanning könne sich auch eine berufliche Zukunft ohne die Füchse vorstellen.

Offen ist außerdem die für den geplanten Großangriff so entscheidende Besetzung des Trainerpostens. Dass der aktuelle Coach Velimir Petkovic, der von Hanning in den vergangenen Monaten mehrfach angezählt wurde, spätestens zum Ende der Saison gehen muss, gilt als sehr wahrscheinlich. Doch wer folgt auf den Trainerfuchs aus Bosnien?

Der erst 25-jährige Jaron Siewert, der aktuell den Zweitligisten TUSEM Essen trainiert, soll eigentlich auf Petko folgen. Doch Zweifel, ob ein derart junger Coach die Füchse zum Spitzenklub machen kann, sind logisch.

Angeblich, so munkelt man in Berlin, könnte deshalb sogar eine Rückkehr von Dagur Sigurdsson ein Thema sein. Der frühere Füchse- und Bundestrainer, der das DHB-Team 2016 zum EM-Titel geführt hat, wird nach den Olympischen Spielen 2020 seinen Posten als Japans Nationaltrainer räumen.

Mehr bei SPOX: Kretzschmar übernimmt bei den Füchsen

Lesen Sie auch